Gründung Förderverein

Die Gründungsphase des Fördervereins gibt wichtige Weichenstellungen für die erfolgreiche Vereinsentwicklung. Die wichtigen Eckpunkte sind

  •  das Fördervereinskonzept,
  •  die Gewinnung von Erstförderern,
  •  die Gewinnung eines Aushängeschildes und die
  •  offizielle Gründung.

Konzept des Fördervereins

Wie für alle Initiativen gilt es, klar zu machen, für welchen Zweck der Förderverein existiert. Dazu zählt als erstes die Zielsetzung. Sie muss um eine Begründung ergänzt werden, warum die Förderung für eine größere Zielgruppe sinnvoll ist. Beispiele

  • Förderung der Leichtathletik in X-Stadt. Begründung: Konzentration der Kräfte benötigt Unterstützung, um dieser klassischen Sportform ihren Platz in der Stadt zu sichern.
  • Förderung des Radsports in der Region Y. Erhalt der traditionellen und naturverbundenen Form des Sporttreibens in heimischen Gefilden.
  • Erhalt der Vereinsanlagen des TV Z. Bewahrung eines für den Verein und auf Grund der Bedeutung für die Gemeinde bedeutenden Baubestandes.

Damit wäre das Oberziel benannt. Formen der Unterstützung können sein:

  • Finanzielle Förderung von Einzelmaßnahmen (Projektorientierung).
  • Übernahme von Fahrtkosten für besondere Maßnahmen (Trainingslager, Jugendbegegnungen)
  •  Ermöglichung von internationalen Begegnungen.

Dieses Konzept muss in sich schlüssig sein, eine möglichst große Gruppe innerhalb des Einzugsgebietes ansprechen und durch alle weiteren Werbemaßnahmen des Fördervereins durchgehalten werden.

Ein weiterer Eckpunkt des Konzeptes ist die Beitragsgestaltung. Es ist zu entscheiden, ob man hoch oder niedrig einsteigt. Dies hängt wesentlich von der Zielgruppe des Fördervereins ab. Ist diese eher bei einkommensstarken Menschen angesiedelt und soll der Förderverein exklusiv bleiben, so sind hohe Beiträge eine Option. Soll die Eintrittsschwelle niedrig sein, ist der Beitrag entsprechend anzusetzen. Gängige Fördervereinsbeiträge liegen derzeit bei etwa 50-60 EUR pro Jahr. Im weiteren Vereinsbetrieb können geeignete Projekte aufgezeigt werden, die durch zusätzliche Spenden der Mitglieder zum Erfolg gebracht werden.

Gewinnung von Erstförderern

Natürlich muss der Verein zu seiner Gründung die sieben Mitglieder vorweisen. Hier geht es aber darum, schnell einen Förderkreis aufzubauen, der dem Förderverein eine finanzielle Handlungsmöglichkeit gibt. Also ist vorab in der Zielgruppe zu informieren. Nach der offiziellen Gründung sollen weitere Mitgliedschaften möglichst schnell vollzogen werden.

Gewinnung eines Aushängeschildes

Für einen Förderverein kann es sinnvoll sein, eine renommierte Persönlichkeit der Region zu gewinnen. Sie kann  als Türöffner für weitere Unterstützung dienen. Andererseits ist es für Mitglieder des Fördervereins eventuell interessant, dieser Person ab und an zu begegnen.

Wichtige Anforderung für Personen, die diese Funktion ausüben können sind

  • die erkennbare Verbundenheit mit dem Förderziel und
  • die Bedeutung des Menschen in den Augen der Fördervereins-Zielgruppe.

Offizielle Gründung des Fördervereins

Wie jeder normale Verein bedarf es einer offiziellen Gründung, ggf. der Eintragung in das Vereinsregister und der Beantragung der Gemeinützigkeit.

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management