Analyse

Nachfrager- /Konsumentenanalyse

Ein weiterer Bestandteil der Marktanalyse ist die Nachfrager- bzw. Konsumentenanalyse. Der Verein kann damit seine Zielgruppen segmentieren bzw. bestimmen. Unterschiedliche Kriterien helfen, die Gruppen mit ihren Bedürfnissen genau zu identifizieren:

  • Demographische, sozioökonomische Kriterien (Geschlecht, Alter, Familienstand, Bildung, beruflicher Status etc.)
  • Konkrete sachlogische Kriterien (bestimmte Sportarten, bestimmte Berufsbranchen)
  • Motivpsychologische, soziologische Kriterien (Einstellungen, Verhaltensweisen, Erwartungen, Wünsche, Informationsverhalten)
  • Soziologische Kriterien (Status, soziale Schicht, Verhaltensmuster etc.)
  • Kriterien des Mediennutzverhaltens (Freizeitbewusstsein etc.)
  • Geographische Kriterien (bestimmte Städte, Regionen etc.)

Hinweis: In der folgenden Übersicht finden Sie notwendige Fragen zu den Zielgruppen Ihres Vereins. Nehmen Sie sich Zeit für die Beantwortung der Fragen! Fertigen Sie ein "Kundenprofil" an!

Fragen an den Verein

Hinweise/Antwortbeispiel

Wie ist die Situation in meinem Verein

Wer fragt unsere Dienstleistungen/ Sportangebote nach?

z.B. Sportler, Zuschauer, Medien, Staat etc.

Die verschiedenen Interessenten können unterteilt werden in:

  • Alter
  • Geschlecht
  • Einkommen
  • Beruf, Ausbildung
  • Familiensituation
  • Religion
  • Nationalität
  • Wohnbezirk
  • Mitgliedsstatus usw.
  • s.o.

Was wird nachgefragt?

z.B. Sportarten und -formen, Sportgeräte (Ausrüstung), Sportevents, außersportliche Angebote

Warum wird nachgefragt?

Motive der Sportnachfrage z.B. Spaß, körperliche Betätigung, Macht etc. (bewusste und unbewusste Motive)

Welche Aktivitäten, Interessen und Meinungen haben die Nachfrager darüber hinaus?

Betrachten Sie: allgemeine Persönlichkeitsmerkmale, Einstellungen, (Nutzen-) Erwartungen, Lebensstilansätze

Wie wird nachgefragt? (Um welche Art von Sportler handelt es sich?)

Beispiele:

  • Hochleistungssport-Interessierte
  • Breitensport-Interessierte
  • Fitness-Interessierte
  • Passive Sport-Interessierte
  • Zuschauer (Fans)
  • TV-Sportler ...

Wie viel und wann wird nachgefragt?

Wie viel Sport in Umfang, Intensität, Häufigkeit (z.B. Training: 3x pro Woche, 2h am Abend oder passiv: Fußballspiel 1x pro Woche, 90min, samstags)

Wo wird nachgefragt/wird der Sport ausgeübt?

z.B. im Verein oder Sportstudio, zu Hause oder in der Sportanlage etc.

Zu welchem Preis wird nachgefragt?

Liste mit den einzelnen Arten des Sportkonsums anfertigen, z.B. Mitgliedsbeiträge, Kursgebühren, Zuschauer zu Hause (Kabelgebühren), kommerzielle Sportanbieter etc. 

Quelle 1: Freyer, Walter, Sport-Marketing 2003, Bearbeitung/Erweiterung: Isabelle Weyand.

 

Quelle 1: Freyer, Walter: Sport-Marketing Handbuch für marktorientiertes Management im Sport. Paderborn 2003 (3. Auflage), Fit-Verlag, ISBN-10: 3925958223.

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management