Grundlagen

Was ist Öffentlichkeitsarbeit und an wen richtet sie sich?

Öffentlichkeitsarbeit eines Vereins bedeutet ganz allgemein "Kommunikation". Diese geschieht, auch wenn der Verein bewusst keine Öffentlichkeitsarbeit betreibt.

Denn auch ein Verein kann nicht nicht kommunizieren (Paul Watzlawick u.a.). Schon alleine durch die reine Existenz des Sportvereins, durch seine Angebote in den Sportarten und die Menschen, die sich in dem Verein organisieren, wird der Verein intern wie extern wahrgenommen.

Öffentlichkeitsarbeit oder auch Public Relations genannt, bedeutet auch, Beziehungen zwischen dem eigenen Verein und dem sozialen Umfeld herzustellen und diese dann mit Kommunikationsaktivitäten zu steuern.

An wen kann sich Öffentlichkeitsarbeit im Sportverein richten und Einfluss nehmen (Zielgruppen)?

Die Öffentlichkeitsarbeit für die internen Zielgruppen wird als interne Öffentlichkeitsarbeit bezeichnet. Diese richtet sich an:

Die Öffentlichkeitsarbeit für die externen Zielgruppen wird als externe Öffentlichkeitsarbeit bezeichnet. Diese richtet sich u.a. an:

Auf diese unterschiedlichen Zielgruppen kann ein Verein in seiner Öffentlichkeitsarbeit Einfluss nehmen. Was er damit bewirken kann, lesen Sie weiter:

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management