Konzept

Strategie - Was und wen kann der Verein erreichen?

Im Rahmen eines Konzepts zur Öffentlichkeitsarbeit eines Vereins geht es im zweiten Schritt um die Strategie des Vereins für diesen Bereich. Die Strategie der Öffentlichkeitsarbeit muss sich an der Gesamtstrategie des Vereins orientieren und kann nicht für sich alleine betrachtet werden.  
In der Strategiephase im Konzept Öffentlichkeitsarbeit geht es um:

1. Formulierung der Ziele:

Zentrale Frage: Welche Wirkung will der Verein mit der erarbeiteten Konzeption erreichen?
Mögliche Zielkategorien des Vereins (Beispiele):

  • Akzeptanz
  • Corporate Identity
  • Bekanntheitsgrad
  • Image
  • Information
  • Medienpräsenz
  • Mitarbeiterbindung
  • Mitarbeitergewinnung
  • Mitgliedergewinnung
  • Motivation
  • (Neu-) Positionierung
  • Überzeugung
  • Verhaltensänderung
  • Vertrauen

Mit Hilfe dieser Zielkategorien können die Vereinsziele nun konkretisiert werden. Nutzen Sie hierbei die SMART-Methode.
Nutzen Sie auch zur Orientierung die im Marketing beschriebenen Zielarten.

2. Bestimmung der Zielgruppen:

Zentrale Frage: Mit wem will der Verein in Dialog treten, um seine Ziele zu erreichen?
In der Analyse der Vereinssituation sind Zielgruppen festgestellt worden, die prinzipiell mit dem Verein in Beziehung stehen. Hier gilt es nun, "Kontaktfelder" mit den entsprechenden Zielgruppen auszuwählen, die für einen bestimmten Verein und dessen spezielle Öffentlichkeitsarbeit relevant sind.
Beispiele für Kontaktfelder eines Vereins:
Pressearbeit, Interne PR (Public Relations), Standort-PR, Politische PR, Produkt-PR, Vereins-PR, Verbands-PR usw.
Aus diesen Kontaktfeldern kann der Verein nun je nach individueller Problemstellung konkrete Zielgruppen herauslösen und diese ansprechen.
Nutzen Sie weitere Information zum Thema: Zielgruppen im Mitarbeitermanagement.

3. Formulierung der PR-Botschaften

Zentrale Frage: Was sollen die entsprechenden Personen nach erfolgreicher Umsetzung Ihres PR-Konzeptes von Ihrem Verein denken?
Es ist notwendig, dass der Verein sich über die kommunikativen Botschaft(en) im Vorhinein klar wird, die er dann senden will. (Schriftlich formulieren!)
Botschaften sind Informationen, die im Bewusstsein der entsprechenden Zielgruppen verankert werden sollen.
Beachte: Die Botschaften der Öffentlichkeitsarbeit sollten mit den Botschaften der anderen Bereiche des Vereins abgestimmt werden!

4. Festlegung des strategischen Kräfteeinsatzes

Zentrale Frage: Wie muss der Verein mit den Zielgruppen kommunizieren, damit seine kommunikativen Botschaften auch dort ankommen?
Voraussetzung:
Ziele und Botschaften des Vereins müssen festgelegt sein!
Festlegung der kommunikativen Grundrichtung des Vereins:
in der Praxis oft angewendet und bewährt: Öffentlichkeitsarbeit kann nur dann wirksam sein, wenn sowohl der Verein als auch die beteiligte Öffentlichkeit davon profitieren! 
Festlegung der kommunikativen Kanäle, über die der Verein die Botschaften sinnvoll an seine Zielgruppen transportieren kann, z.B. Medienarbeit, Printmedien, Onlinemedien usw..

Bitte lesen Sie dazu auch die Artikel Taktik und Situationsanalyse.

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management