Marketing - Online-Marketing

Wen erreicht der Verein mit Audiobeiträgen?

Audiodateien im Internet anzuhören und herunterzuladen gehört zu den beliebtesten Internet-Applikationen unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Sie schätzen die „Audio-Schnipsel“ ganz besonders.

Laut der ARD/ZDF-Onlinestudie 2009 rufen 55 Prozent der 14-29jährigen wöchentlich Audiodateien ab. Musikdateien, Live-Radioprogramme im Internet und zeitversetzt abrufbare Radioaudios sind dabei besonders gefragt. Aber auch andere Audios inklusive  Abo-Podcasts haben ihre Abnehmer, ca. 14 Prozent der 14-29jährigen ruft einmal wöchentlich solche Angebote ab.

Bei den über 60jährigen hat das Anhören und Herunterladen von Audiodateien noch so gut wie keine Bedeutung. Gerade einmal 2 Prozent der über 60jährigen nutzen dieses mediale Angebot im Internet (Landau Media 2010; unveröffentlichtes Skript „Marktforschung im Web 2.0“).

Podcast-Nutzer (Audio und Video) sind jung, zumeist männlich, voll berufstätig und gut gebildet. Der durchschnittliche Podcast-User ist 34 Jahre alt. Fast drei Viertel der Podcast-Rezipienten (Hörer und Zuschauer) haben Abitur oder einen Hochschulabschluss, 82% sind männlich. (Quelle: Studie Generation Podcast 2009 BlueSky Media und podcast.de.)

Podcasts werden primär als Informationsmedium genutzt, weniger zur Unterhaltung. So stehen bei den Nutzungsmotiven Information (87%), neue Denkanstöße (77%) und die Weiterbildung (76%) im Vordergrund. Unterhaltung (68%), Entspannung (57%) und Spaß (55%) werden deutlich
seltener genannt. (Quelle: Studie Generation Podcast 2009 BlueSky Media und podcast.de.)

Insgesamt lassen sich Podcast-User der Web 2.0-Zielgruppe zuordnen. Denn neben Podcasts werden auch Videoportale wie YouTube, Blogs und Soziale Netzwerke wie Facebook, StudiVZ oder MySpace von der Mehrzahl der Podcast-User genutzt. Auch das Mikro-Blogger-Netzwerk Twitter wird, im Gegensatz zu klassischen Medien, von einer Großzahl der Podcast-Nutzer regelmäßig frequentiert. Radio und Fernsehen werden hingegen gerade einmal rund eine Stunde am Tag eingeschaltet. (Quelle: Studie Generation Podcast 2009 BlueSky Media und podcast.de.)

Will man also als Sportverein die genannten Zielgruppen zeitgemäß ansprechen, sind Audiobeiträge also eine interessante Option. Über Audiodateien (Podcasts) können für die Nutzer relevante Informationen (z.B. was findet wann statt?) transportiert und Denkanstöße (z.B. durch praktische Tipps) vom Verein gegeben werden.

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management