Marketing - Online-Marketing

Praxisbeispiele: Gelungene Beispiele von Vereinen im Social Web

Der Einsatz von Social Media steht schon heute bei vielen Sportvereinen auf der Agenda. Es ist zu erwarten, dass Social Media in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung gewinnen wird.

Hier einige gelungene Beispiele von Vereinen, die bereits Präsenz im Social Web zeigen: 

1.) ASV Köln
Der ASV Köln sucht den Kontakt zu „Gleichgesinnten“ (Fans, Freunden, Vereinsmitgliedern, Medien etc.) und trifft sich mit ihnen im Internet, um sie mit wichtigen Informationen aus dem Verein aktuell zu versorgen und sich mit ihnen auszutauschen.

Der Verein tummelt sich auf der Videoplattform YouTube, in den sozialen Netzwerken Facebook und Xing sowie Foursquare . Der Microblogging-Dienst Twitter ist eine weitere Social Media-Plattform, die der Verein nutzt.

2.) TSV Bayer Dormagen
Der TSV Bayer Dormagen sucht nicht nur den Kontakt zu Gleichgesinnten via Social Media, sondern auch zu potenziellen Übungsleitern. Die Abteilung Volleyball des TSV Bayer Dormagen hat z.B. über FacebookTrainer und Betreuer im Kinder- und Jugendbereich sowie im Damenbereich gesucht.
 
3.) Tus Bösinghoven
Der innovative Verein aus der Nähe von Düsseldorf ist auch beim Thema Social Media wieder einmal einer der ersten.

Seine Facebook-Präsenz nutzt der Verein nicht nur zur allgemeinen Vorstellung des Vereins innerhalb der Social Media-Commmunity, sondern auch für Einladungen zu Vereinsveranstaltungen (z.B. Karnevalsfeier), zum Platzieren von Medienberichten über den Verein (durch Teilen entsprechender Links) oder zum Verbreiten aktueller Vereinsinformationen. 

4.) VFR Fischeln
Ein Live-Ticker bei Twitter, eine Fanseite bei Facebook und ein eigener Kanal bei YouTube: Die Fußballabteilung des Krefelder Vereins VFR Fischeln zeigt gleich auf mehreren Social Media-Plattformen Präsenz. Auf der Homepage des Vereins wird auf die Social Media-Präsenzen in übersichtlicher Form hingewiesen.

5.) FC Bayern München
Vom „Besten lernen“ – 4,85 Millionen Fans hatte die Facebook-Fanpage des FC Bayern München am 06.09.2012. Diese Zahl wird für die meisten Vereine unerreicht bleiben. Doch warum nicht vom Marktführer lernen und sich von dessen Social Media-Präsenzen inspirieren lassen? Also, einfach mal einen Blick auf Facebook und Co. werfen und schauen, wie sich dort die „Nr. 1“ präsentiert.   

6.) FC Schalke 04
Als einer von wenigen Fußball-Bundesligavereinen präsentiert sich der Verein auf Google+, dem „Shootingstar“ unter den Sozialen Netzwerken (ca. 2 Mio. registrierte Mitglieder in Deutschland im August 2012). Durch Einbindung von Fotos mit Sponsorenlogos werden mediale Mehrwerte für die Vereinssponsoren geschaffen.

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management