Betreuung

Bandenplan

Für viele Sponsoren ist die Belegung einer Werbebande das wichtigste Element im Rahmen einer Sponsoringkooperation. Bevor man sich als Sponsor für ein Sponsoringengagement entscheidet, will man daher in der Regel sehr genaue Informationen über die Qualität der belegbaren Werbebanden erhalten.

Aus diesem Grund sollte jeder Sportverein, der Werbebanden vermarktet, einem Sponsor einen Bandenplan zur Verfügung stellen können.

Einem Bandenbelegungsplan sollten die folgenden Informationen zu entnehmen sein:

  • Platzierung der vom Sponsor belegbaren Werbeflächen
  • Qualität der belegbaren Banden

    • Sind die Banden im Blickfeld der Zuschauer vor Ort?
    • Sind die Banden im Schwenkbereich der Fernsehkameras?
    • Wie häufig sind/waren bestimmte Banden bei Fernsehübertragungen im Fernsehbild zu sehen?
    • Befinden sich die Banden unmittelbar neben der Wettkampffläche in der „1. Reihe“ oder sind sie dahinter („2. Reihe“) platziert?

  • Format der Werbebanden
  • Welche weiteren Sponsoren belegen Werbebanden?

Wichtig ist, dass ein Sportverein niemals ohne vorherige Abstimmung mit den Bandensponsoren die zur Verfügung stehenden Bandenflächen vergibt. Es gibt Sponsoren, die eine Bandenplatzierung neben bestimmten Unternehmen ablehnen (der Westdeutsche Rundfunk untersagt z.B. seinen Vertragspartnern, das WDR 2-Logo im Zusammenhang mit Alkohol- und Tabakprodukten in Verbindung zu bringen).

Ergänzend zum Belegungsplan muss der Verein dem Sponsor mitteilen, welche zur Herstellung der Werbebanner erforderlichen gestalterischen und technischen Vorgaben zu berücksichtigen sind.

Außerdem muss der Sportverein dem Sponsor frühzeitig mitteilen, bis zu welchem Zeitpunkt die Werbebanner anzuliefern sind. So kann die rechtzeitige Anbringung sichergestellt werden.

Praxistipp!
Bieten Sie Ihrem Sponsor an, die Produktion von Werbebannern zu übernehmen! Dies hat gleich mehrere Vorteile für Sie:

  • es kann sichergestellt werden, dass die Banner rechtzeitig und im richtigen Format vorliegen
  • man beweist als Sportverein, dass man als Dienstleister für seine Sponsoren agiert, da sich diese nicht um die Produktion und Anlieferung der Banner kümmern müssen
  • der Sportverein kann eine zusätzliche Einnahme generieren, wenn er mit einem Werbemittelproduzenten eine Provisionsvereinbarung trifft


Legen Sie in einem Sponsoringvertrag die genauen Bandenplätze möglichst final fest. Das erspart Ihnen Abstimmungsschwierigkeiten mit anderen Sponsoren, wenn die Bandenplätze erst zu einem späteren Zeitpunkt fixiert werden und dann mehrere Sponsoren die gleichen Bandenflächen belegen möchten.

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management