Sponsoringvertrag

Grundlagen eines Sponsoringvertrages

Ein Sponsoringvertrag ist Grundvoraussetzung für eine professionelle Partnerschaft zwischen Sportverein und Sponsor.

Wenn sich Sportverein und Sponsor über die Bausteine einer Sponsoringkooperation geeinigt haben (siehe dazu: Vertragsverhandlungen) werden diese in einem Sponsoringvertrag schriftlich fixiert. Im Vertrag werden der Gegenstand und der genaue Inhalt der Zusammenarbeit zwischen Sponsor und Sportverein definiert. Darüber hinaus werden die Rechte und Pflichten beider Vertragsparteien festgeschrieben.

Der Vertrag muss alle, für eine erfolgreiche Umsetzung der Sponsoringkooperation, wichtigen Punkte enthalten.

Praxistipp!
Ein Sponsoringvertrag sollte immer schriftlich fixiert sein, damit

  • die gegenseitigen Rechte und Pflichten eindeutig festgelegt sind
  • die vereinbarten Geld-, Sach- und Dienstleistungen für beide Vertragsparteien rechtsverbindlich sind
  • die Konsequenzen für eine ganze oder teilweise Nichterfüllung definiert sind (siehe dazu §§ 3, 6,7 und 8 im Sponsoring-Mustervertrag) 
  • die steuerlichen Aspekte eindeutig geklärt sind
  • eine Absicherung beider Vertragsparteien gewährleistet ist
 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management