Grundlagen

Sponsoringstrategie

Die Sponsoringstrategie legt den Handlungsrahmen für die Sponsoringaktivitäten des Sportvereins fest.
Als Grundlage für die Entwicklung der Sponsoringstrategie dienen die Ergebnisse der Sponsoring-Situationsanalyse.
Im Rahmen der Sponsoring-Situationsanalyse werden die bisherigen Sponsoringaktivitäten des Sportvereins analysiert und bewertet. Die Analyseergebnisse (Wo sind Sie gut aufgestellt? Gibt es bisher ungenutzte Potenziale im Sponsoringbereich?) sind Grundlage für die Erstellung der Sponsoringstrategie.
In der Sponsoringstrategie legt der Verein die Rahmenbedingungen für seine Sponsoringaktivitäten fest. Die Sponsoringstrategie enthält die grundsätzlichen strategischen (= langfristig ausgerichteten) Optionen, mit denen der Sportverein seine Sponsoringziele zu erreichen versucht bzw. die dazu dienen, aus der gegenwärtigen (evtl. verbesserungswürdigen) Situation in eine positivere Zukunft zu kommen.
Grundsätzlich sollte sich die Sponsoringstrategie immer im Einklang mit der übergeordneten Marketingstrategie bzw. dem Vereinszweck
und der Vereinsphilosophie befinden. Hierdurch vermeidet der Verein Widersprüche in seinem kommunikativen Gesamterscheinungsbild.
Entwickeln Sie also Sponsoringgrundsätze/-richtlinien, die zum Selbstverständnis des Vereins passen.
Folgende strategischen Sponsoring-Optionen/Sponsoringrichtlinien sind denkbar:

  • Es sind möglichst langfristige Sponsoringpartnerschaften einzugehen (Minimum 2 Jahre)
  • Alle Sponsoringvereinbarungen sind zu verschriftlichen
  • Unternehmen aus bestimmten Branchen (welche?) kommen als Sponsor grundsätzlich nicht in Frage
  • Die Anzahl der Sponsoren pro Sponsoringprojekt ist zu begrenzen
  • Auf Drucksachen, die im Zusammenhang mit Sponsoringprojekten erstellt werden, sind gundsätzlich nur die Hauptsponsoren zu platzieren (Sponsorenlogo-Friedhöfe sind zu vermeiden)
  • Einmal pro Jahr wird eine Mitglieder-/Zuschauerbefragung zum Thema Sponsoring durchgeführt
  • Bei allen Sponsoringprojekten gilt Branchenexklusivität
  • Einmal pro Jahr wird ein Sponsorentreffen durchgeführt
  • Alle Sponsoren werden zu wichtigen Vereinsveranstaltungen eingeladen
  • Sponsorenansprachen müssen persönlich adressiert werden
  • Die Sponsorenbetreuung erfolgt ausschließlich durch einen „Referenten für Marketing und Sponsoring“
  • Alle Sponsoringprojekte werden mindestens einmal pro Jahr auf ihr Kosten-/Nutzenverhältnis hin überprüft
  • „Referent für Marketing und Sponsoring“ wird mindestens einmal pro Jahr zu einer Fortbildung geschickt (Kosten werden vom Verein getragen)
  • Allen Sponsoren wird einmal pro Jahr eine Dokumentationsmappe zur Verfügung gestellt
 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management