Kontrolle

Zuschauerbefragungen

Zuschauerbefragungen sind ein wichtiges Planungs- und Kontrollinstrument beim Sponsoring.
Mit Hilfe von Zuschauerbefragungen lässt sich überprüfen, ob durchgeführte Sponsoringmaßnahmen einen Effekt bei der für den Sponsor relevanten Zielgruppe hervorgerufen haben oder nicht.

Welche konkreten Informationen liefern Zuschauerbefragungen?

  • Wie ist die Zuschauerstruktur? Wie sind die soziodemografischen Merkmale (Alter, Beruf, Geschlecht, Familienstand etc.) der Zuschauer? Wie ist deren Konsumverhalten? Welche Wünsche/Erwartungen haben die Zuschauer?
  • Welche Sponsoren kennen die Zuschauer?
  • Auf welchen Werbeträgern (z.B. Werbebande, Programmheft, Trikot, Fahne, Flyer, Promotionsfahrzeuge) haben die Zuschauer den Sponsor und dessen Werbebotschaften wahrgenommen?
  • Wurde tatsächlich die vom Sponsor anvisierte Zielgruppe durch das Sponsoring erreicht?
  • Über welche Medien (Zeitungsanzeige, Radiospot, redaktioneller Beitrag in der Tageszeitung, Flyer etc.) sind die Zuschauer auf das Sponsoringprojekt (z.B. Veranstaltung) aufmerksam geworden?


Wenn Zuschauerbefragungen in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden (sogenannte Trackingstudien/Monitore), erlauben Sie darüber hinaus Aussagen:

  • Wie sich der Bekanntheitsgrad eines Sponsors verändert hat
  • Ob es zu Imageveränderungen beim Sponsor gekommen ist

Wie können Sponsor und Sportverein diese Informationen nutzen?

a. Sportverein

  • Informationen über die Zuschauerstruktur können in Sponsoringangebote einfließen.
  • Die Ergebnisse können in Dokumentationsmappen integriert werden, die man Sponsoren am Ende eines Sponsoringprojektes zur Verfügung stellt.
  • Sie sind Grundlage für die Entwicklung zielgruppenspezifischer Angebote (auch über das Sponsoring hinaus).
  • Der Einsatz von Werbemitteln kann optimiert werden.
  • Die Platzierung von Werbeträgern kann verbessert werden.
  • Informationen dienen als Verkaufsargumente bei der Sponsorenakquisition.

b. Sponsor

  • Der Nutzen des Sponsorings kann ermittelt werden (Wird das Sponsoring von den Unternehmenszielgruppen akzeptiert? Entwickelt sich der Bekanntheitsgrad zum Positiven? Hat sich das Image in die gewünschte Richtung entwickelt?).
  • Ergebnisse sind ein Verhandlungsargument bei Vertragsverhandlungen.
  • Der Einsatz von Werbemitteln kann optimiert werden.
  • Die Platzierung von Werbeträgern kann verbessert werden.
  • Die vernetzenden Kommunikationsmaßnahmen vor Ort können optimiert werden.
  • Es können Zusammenhänge zwischen der Entwicklung des Bekanntheitsgrades und durchgeführten Werbemaßnahmen sichtbar gemacht werden (Ursache-/Wirkungsverhältnis).

Zuschauerbefragungen können durchgeführt werden als:

  • Vorort-Befragungen
  • Telefonbefragungen

Befragungen zum Thema Sponsoring sollte ein Verein auch unter seinen Vereinsmitgliedern durchführen. Je besser man seine Vereinsmitglieder kennt (z.B. bezüglich der soziodemografischen Merkmale, deren Konsum-/Kaufverhalten oder deren Einstellung zum Sponsoring), umso leichter fällt auch die Sponsorenakquisition. Anhand dieser Informationen kann der potenzielle Sponsor prüfen, ob die Vereinszielgruppen mit den Unternehmenszielgruppen übereinstimmen.

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management