Marketing - Gestaltung und Realisierung

Kommunikationspolitik: Veranstaltungs- / Eventmarketing

Was wäre das Vereinsleben ohne Veranstaltungen? Spätestens wenn man sich diese Frage stellt, wird einem klar, welche Bedeutung Veranstaltungen haben.

Sportveranstaltungen, Infoveranstaltungen (z.B. ein Tag der offenen Tür, Schulaktionstage) aber auch gesellige und kulturelle Vereinsveranstaltungen (z.B. Ausflüge, Lesungen oder Vorträge) tragen nach innen zur Stärkung der Gemeinschaft bei und bedeuten zudem ein Öffnen nach außen gegenüber Nichtmitgliedern. Gelungene Veranstaltungen können außerdem beitragen zur (z.B.):

  • Generierung von Einnahmen
  • Gewinnung neuer Mitglieder
  • Bindung bestehender Mitglieder
  • Imageaufbau bzw. -verbesserung des Vereins
  • Steigerung des Bekanntheitsgrades
  • Chance zur Kontaktpflege (zu Vertretern der Kommune, Sponsoren, Mitgliedern etc.)
  • Werbung für den Verein und seine Angebote
  • Motivation für Mitglieder, potenzielle Mitglieder und Mitarbeiter
  • Schaffung/Stärkung des Wir-Gefühls im Verein
  • Schaffung von Aufmerksamkeit für bestehende Sponsoren (z.B. über Werbung und Öffentlichkeitsarbeit)
  • Interesse wecken bei potenziellen Sponsoren
  • Erzeugen von Medienpräsenz
  • Bereicherung des Vereinsangebots

Keine Neuigkeit, aber durchaus üblich: Veranstaltungen unterschiedlichster Art werden als "Events" bezeichnet. Doch ist jede Veranstaltung tatsächlich ein „Event“?

Die Antwort lautet eindeutig nein! Eine Veranstaltung wird erst dann zum Event, wenn sie einen Erlebnischarakter hat. Doch durch welche Maßnahmen machen Sie Ihre Veranstaltung zum Event?

So wird Ihre Veranstaltung zum Event:

  • Stellen Sie eine Interaktion zwischen den Teilnehmern und Zuschauern her (z.B. über Autogrammstunden, öffentliche Pressekonferenzen, Gewinnspiele, gemeinsames Ausprobieren)!
  • Suchen Sie die Nähe zu den Menschen (führen Sie eine Veranstaltung dort durch, wo die Menschen sind: z.B. in der städtischen Fußgängerzone und nicht auf der am Stadtrand gelegenen Sportanlage)!
  • Lassen Sie die Besucher einer Sportveranstaltung die Sportart selber auf möglichst spielerische Art und Weise ausprobieren!
  • Machen Sie eine Sportart auch für Nichtkenner verständlich (durch entsprechende Erläuterungen eines Hallensprechers bzw. durch Erläuterungen in einem Programmheft
  • Führen Sie einen zuschauerfreundlichen Wettkampfmodus ein (kurz und knackig ist besser als lang und damit langatmig!)!
  • Halten Sie Ihre Zuschauer auf Trapp! (z.B. durch Animation: z.B. La-Ola-Wellen starten oder durch rhythmisches Klatschen eine Mannschaft unterstützen)
  • Durch Ton-, Licht- bzw. pyrotechnische Effekte Atmosphäre erzeugen! (z.B. Einlaufmusik, Musikuntermalung während des Wettkampfs, Spotlight beim Einlauf einer Mannschaft bzw. der Präsentation von Spielern)
  • Sorgen Sie für ein angemessenes Rahmenprogramm!

Alles was zur Planung, Organisation, Durchführung und Vermarktung von Veranstaltungen gehört, wird als "Veranstaltungsmarketing" bzw. "Eventmarketing" bezeichnet. 

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management