Stellenbeschreibungen im Sportverein

VereinsSchatzmeister(in)

Stellenbezeichnung:

Schatzmeister(in) (Vorstandsmitglied)

Vorgesetzte(r):

Vorsitzende(r)

Mitarbeiter:

Stellvertretende(r) Schatzmeister(in)

Stellvertretung:

Stellvertretende(r) Schatzmeister(in)


Beispiele für die Zielsetzung:

  • Finanzbuchhaltung: Laufendes (Nach)Buchen sämtlicher Belege in der Finanzbuchhaltung.
  • Debitoren: Zahlungseingangskontrolle für alle verschickten Fakturen. Mahnungen und Abklärungen bei unbezahlten Rechnungen.
  • Kreditoren: Regelmäßige Zahlungen aller Lieferantenrechnungen sowie der Aufwandsentschädigungen der Funktionäre.
  • Sorgt dafür, dass die Buchhaltung so geführt ist, dass jederzeit ein Überblick über die genaue finanzielle Situation des Vereins abrufbar ist.
  • Trägt die Verantwortung für den korrekten Geldverkehr im Verein.
  • Schwimmkurse: Entgegennahme und Kontrolle des Bargeldes der Einnahmen aus Schwimmkursen. Bargeld regelmäßig auf Bankkonto einzahlen.
  • Erstellung einer separaten Abrechnung bei zentralen (Vorstands)Maßnahmen
  • Verwaltung der Unterschriftenregelungen beim Finanzinstitut
  • Fakturierung: Rechnungen erstellen für Mitgliederbeiträge, Mitgliederbestellungen, Sponsoren, Inserenten etc.
  • Wirtschaftsplanung: Erstellen des Jahresabschlusses und der Jahresrechnung zur Mitgliederversammlung
  • Budget: Erstellen des Jahresbudgets gemäß Angaben der verschiedenen Ressortleiter und Beschluss des Vorstandes. Budgetcontrolling
  • Controlling: Laufende Informationen über die Einhaltung des Jahresbudgets zwecks Weitergabe an den Vorstand über den finanziellen Stand des Vereins. Budgetüberschreitungen sind ausschließlich über Vorstandsbeschluss möglich.

Beispiele für die Befugnisse:

Finanztransfer gem. interner Regelung

Beispiele für die Zusammenarbeit mit Dritten:

im Rahmen von Bestellungen, Schadensmeldungen, Geschäftsstelle und  Mitglieder

Beispiele für die Mitarbeit in Ausschüssen, Konferenzen, Arbeitskreisen etc.:

Vorstandssitzungen, Geschäftsführung (Bestellungen, Mitgliederdaten etc.), gem. Anforderung des Vorstandes und/oder persönlicher Neigung innerhalb des Vereins

Beispiele für die Anforderungen an den Stelleninhaber:

Konfliktfähigkeit, Teamfähigkeit
strukturiertes Handeln, Genauigkeit
IT-Kenntnisse, Persönlichkeit, Kenntnis über Steuern und Versicherungen im Verein/Verband/NPO

Persönlicher Entwicklungsplan

Beispiele für Anmerkung: Vereinbarung von Schulungen, Fachvorträgen, Fachberatung, Coachings etc.- Fixieren und Bereitstellen von Zeitplan und Budget.
Diese Ausführung geht nicht (!) in die öffentliche Stellenausschreibung mit ein, sondern ist eine Einzelvereinbarung mit dem Verein.

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management