Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung

Ärztliche Behandlung

Bei Eintritt eines Arbeitsunfalles müssen sich in der gesetzlichen UV versicherte Personen bei bestimmten Unfallärzten vorstellen.
Die ärztliche Behandlung erfolgt von Ärzten, die von den Landesverbänden der gewerblichen Berufsgenossenschaft zugelassen sind.
Grundsätzlich sind versicherte Personen im Verein in der freien Arztwahl eingeschränkt. Bei Eintritt eines Arbeitsunfalles besteht in allen Fällen die Vorstellungspflicht bei einem Durchgangsarzt (D-Arzt) oder einem an der Heilbehandlung beteiligten Arzt (H-Arzt). Diese Ärzte werden als solche von den Landesverbänden der gewerblichen Berufsgenossenschaften zugelassen. Sie müssen Ärzte für Chirurgie oder Orthopädie sein, über besondere Kenntnisse und Erfahrungen auf dem gesamten Gebiet der Behandlung von Unfallverletzten verfügen sowie hinsichtlich Praxiseinrichtung und Personal bestimmte Mindestanforderungen erfüllen.

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management