Kreis der versicherten Personen

Übungsleiter mit DOSB-Mustervertrag

Schließen Übungsleiter den DOSB-Mustervertrag ab, sind sie hinsichtlich Finanzver-waltung und der übrigen Sozialversicherung als Selbständige anzusehen. Sie müssen gegenüber dem Finanzamt den den steuerfreien Betrag von jährlich 2.400,- € übersteigenden Verdienst nachweisen und selber versteuern. In der ges. Rentenversicherung sind Übungsleiter als selbstständige Lehrer pflichtversichert.

In der ges. Krankenversicherung sind Übungsleiter versicherungsfrei. Es sind keine Beiträge abzuführen. Es besteht aber auch kein Leistungsanspruch. Diese Regelung soll die Vereine von erheblichem Verwaltungsaufwand freistellen, zumal die Übungsleiter durch ihre Haupttätigkeit bereits in der SV versichert sind.

Für den Bereich der ges. UV gilt dies nicht, da die Übungsleiter nur die Möglichkeit hätten, sich freiwillig bei der VBG zu versichern. Der Verwaltungsaufwand entfällt idR, da die Beiträge für Übungsleiter bis zu den jährlichen steuerfreien Einnahmen von 2.400,- € von den Landessportbünden an die VBG gezahlt werden.

 

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management