Vorlesen

Alternativen zu WhatsApp

Hier zählt Sicherheit – nicht Masse!

Sie funktionieren wie WhatsApp, werden aber von deutlich weniger Menschen in Deutschland genutzt: Instant-Messaging-Dienste wir Threema, Hoccer oder Ginlo.

WhatsApp ist mit ca. 50 Millionen Nutzern (Stand: Juni 2019) die klare Nr. 1 bei den Nutzerzahlen der Instant-Messaging-Dienste in Deutschland. WhatsApp gilt aber genauso wie der Facebook Messenger (die Nr. 2 in Deutschland mit ca. 9 Mio. Nutzern) als unsicher und entspricht nicht den in der EU-Datenschutz-Grundverordnung geforderten Sicherheitsstandards.

Threema kommt nach optimistischen Schätzungen auf rund 4 Mio. deutschsprachige Nutzer (Deutschland, Schweiz und Österreich). Die anderen genannten Messenger-Dienste haben noch weniger Nutzer. 

Dabei haben Threema, Ginlo  & Co. einen großen Vorteil gegenüber der Datenkrake WhatsApp. Sie gelten als sicher. Verschickte Nachrichten werden von Ende-zu-Ende verschlüsselt übertragen und auf dem Mobiltelefon hinterlegte Kontaktdaten werden nicht ausgelesen.

Wir haben eine Übersicht von WhatsApp-Alternativen zusammengestellt, die auch Sie als Sportverein nutzen können. Man muss „nur“ noch seine Community überzeugen, WhatsApp den Rücken zuzuwenden und stattdessen auf eine sichere, mit der EU-Datenschutz-Grundverordnung konforme Alternative zu wechseln.

1. Threema

  • Die gesamte Kommunikation erfolgt Ende-zu-Ende verschlüsselt (nur Sender und Empfänger können verschickte Nachrichten lesen)
  • Im Messenger-Vergleich der Stiftung Warentest 2015 auf Platz 2
  • Es muss kein Zugriff auf das Adressbuch und die dort hinterlegten Kontakte gewährt werden
  • Kontaktdaten werden verschlüsselt übertragen
  • Nachrichten werden vom Server gelöscht, sobald sie erfolgreich übermittelt wurden.
  • Europäische Server (Schweiz)
  • Kosten: 2,99 € je Nutzer

2.) Hoccer

  • 2015 Testsieger im Messenger-Vergleich der Stiftung Warentest
  • Greift weder auf die Telefonnummer des Nutzers, noch auf dessen Kontakten zu
  • Kein Zugriff auf das Adressbuch erforderlich
  • Kontaktdaten werden verschlüsselt übertragen
  • Die gesamte Kommunikation erfolgt Ende-zu-Ende verschlüsselt (nur Sender und Empfänger können verschickte Nachrichten lesen)
  • Nachrichten werden nur so lange auf den Servern gespeichert, bis sie zugestellt werden konnten.
  • Server befinden sich in Deutschland und unterliegen dem Deutschen Datenschutz
  • Kosten: keine

3.) Ginlo

  • Früher: SIMSme (seit Juni 2019 Ginlo)
  • Konform mit den Anforderungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung
  • Alle Daten werden verschlüsselt übertragen (nicht nur auf dem Transportweg Ende-zu-Ende, sondern auch auf den Endgeräten)
  • Der Anbieter hat durch Vollverschlüsselung keinen Zugriff auf Daten
  • Kein Tracking, kein Profiling, keine Werbung
  • Server in Deutschland
  • Kosten: keine (Die Business-Version kostet 3 € pro Nutzer und Monat bei einer Mindestlaufzeit von einem Jahr)

4.) Signal

  • Überträgt Kontaktdaten verschlüsselt
  • Nachrichten und Anrufe sind immer Ende-zu-Ende-verschlüsselt
  • Open Source
  • Keine Werbung, kein Affiliate-Marketing, kein Tracking
  • Server in den USA (weniger strenger Datenschutz als in Deutschland/Europa)
  • Kosten: keine

5.) Wickr

  • Überträgt Kontaktdaten verschlüsselt
  • Persönliche Daten werden nicht ausgelesen
  • Server in den USA (weniger strenger Datenschutz als in Deutschland/Europa)
  • Kosten: keine
 
Vereinsfuehrung

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management

Weitere Informationen

Online-Diagnose-Tool für die individuelle Vereinsanalyse