Vorlesen

Was kann mit Zeitmanagement erreicht werden? Ist mehr "Zeithaben" wirklich hilfreich? Ein Kurzüberblick.


Zeit sparen - aber wie? Eine Darstellung eines möglichen Wegs.


Was ist eigentlich ein Konflikt? Woraus besteht ein Konflikt und wieso beeinflusst er mich? Eine Darstellung der Charakteristika.


Welche Arten des Konflikts gibt es? Wo liegen die Schwerpunkte? Eine Darstellung der Artenvielfalt.


Konflikteskalation im Sinne von "Der Rosenkrieg"? Wie sehen die Ausprägungen aus? Wie kann eingegriffen werden? Inhaltliche Darstellung.


Welche Lösungsstrategie zu welchem Konflikt? Wie sehen die Ausprägungen aus? Inhaltliche Darstellung.


Inhaltliche Darstellung der Kommunikationsstile nach Schulz von Thun


Praxistipps zum erfolgreichen Dialog


Was ist Kommunikation und wie funktioniert sie?


Darstellung des Führungsmodells mit Stärken und Schwächen im Vereinsalltag.


Darstellung des Führungsmodells mit Stärken und Schwächen im Vereinsalltag.


Darstellung des Führungsmodells mit Stärken und Schwächen im Vereinsalltag.


Darstellung: Ziel von Führungsstilen. Artenvielfalt von Führungsmodellen.


Sicherheit und Orientierung im alltäglichen Vereinshandeln durch die Nachbereitung.


Wer hat die Verantwortung in der Gesprächsführung? Welches sind die wesentlichen Punkte in der Gesprächsführung? Eine Darstellung der Grundsätze.


Gesprächsvorbereitung und Gesprächsstruktur. Eine Darstellung mit Checkpoints.


Ein unbedachtes Lob kann mehr Schaden verursachen als gedacht. Ein paar Grundsätze helfen, Lob nachhaltig einzusetzen.


Kritik kann schmerzhaft und zerstörerisch wirken. Mit der richtigen Handhabung kann der Kritiker aber auch zu einem geschätzten Gesprächspartner werden, der hilfreich und zielführend ist. Ein paar Grundsätze helfen, Kritik förderlich einzusetzen.


Im Sportverein wird auf Teamgeist gesetzt. Umso wichtiger wird es auch, sich zu fragen, was ein gutes, starkes Team ausmacht. Zu einem starken Team gehört mehr, als nur gut zusammenzuarbeiten. Die volle Kraft kann ein Team erst dann entfalten, wenn es ineinandergreifend zusammenarbeitet.


Es wird nicht nur zu wenig gelobt, sondern häufig auch falsch und manchmal geradezu unbeholfen. Lob und Anerkennung fördert die Motivation der Mitarbeiter.


"Die Ressource Mensch ist der ungehobene Schatz. In den meisten Mitarbeitern steckt sehr viel mehr Kompetenz, Kreativität und Leistungswille, als ihnen abverlangt wird, weil (... die) Organisation auf einem Stand verharrt, der ein Aufblühen der Qualitäten der Mitarbeiter verhindert." (Kübel, R.: Ressource Mensch. Erfolg durch Individualität. München 1990)


Eine gut funktionierende Geschäftsstelle sollte sowohl eine qualifizierte personelle Besetzung, eine ausreichende räumliche Situation und eine zeitgemäße materielle und technische Ausstattung aufweisen sowie eine feste Position für Betriebskosten als auch für außerordentliche Ausgaben im Vereinsetat haben.


Die Geschäftsstelle des Sportvereins ist Anlaufpunkt, Informationszentrale, Verwaltungszentrum und wird mehr und mehr als Dienstleistungszentrum gesehen. Sie hat sowohl nach innen als auch nach außen eine wichtige Schnittstellenfunktion.


Zur Führung im Verein gehört die sinnvolle und eindeutige Zuordnung von Aufgaben. Dies betrifft insbesondere die Ebene der Vorstandsämter.


Die Einrichtung einer bezahlten Geschäftsführerstelle ist eine weitreichende Entscheidung. Neben den materiellen Ausgaben sind auch die Folgewirkungen auf die Strukturen, Formen der Zusammenarbeit und sonstiger Entwicklungen zu bedenken.


Viele Vereine spielen mit dem Gedanken, eine Geschäftsstelle einzurichten, um zum einen ein Verwaltungszentrum, zum anderen auch eine Anlaufstelle für Mitglieder und Nichtmitglieder zu haben. Um hier die richtige Entscheidung zu treffen, müssen neben dem Vereinskonzept auch die neu entstehenden Kosten als auch die Personalsituation betrachtet werden.


Sowohl der Schulsport als auch der Vereinssport bieten Kindern und Jugendlichen Bewegungsangebote, die einen regelmäßigen Ausgleich zu der zunehmenden Einengung des kindlichen Lebensraumes schaffen.


Hier finden Sie detaillierte Informationen über die Zusammenarbeit von Sportvereinen mit Kirchen, Hilfsorganisationen usw.


Tipps, Beispiele, Analysen


Sowohl der Schulsport als auch der Vereinssport bieten Kindern und Jugendlichen Bewegungsangebote, die einen regelmäßigen Ausgleich zu der zunehmenden Einengung des kindlichen Lebensraumes schaffen.


 
Header mitarbeiterentwicklung 02

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management