Vorlesen

Kommunikationspolitik: Homepage (Gute Beispiele)

Gelungene Vereins-Homepages!

Praktische Tipps für eine gute Homepage haben wir im Fachartikel „Homepage“ für Sie zusammengestellt.

Doch welche Sportvereine nehmen sich diese Tipps zu Herzen und haben sie bei ihren Homepages umgesetzt? Wir stellen Ihnen drei gute Beispiele vor.

1. TSV Meerbusch

  • Für die Sportangebote („Herz des Vereins“) und sonstigen Vereinsangebote gibt es jeweils einen eigenen Menüpunkt.
  • Das Menü im Kopfbereich ist nicht überfrachtet. Man beschränkt sich auf sechs Menüpunkte.
  • Das Besondere des Vereins wird herausgestellt („Nr. 1 im Breitensport in Meerbusch“)
  • Ort, Termin und Ansprechpartner (meist mit Kontaktdaten) von Vereinsangeboten sind überwiegend vorhanden.
  • Eine Verlinkung zu den Social Media-Präsenzen des Vereins ist vorhanden (Social Media-Plugins sind im Kopfbereich platziert).
  • Die Rubrik „Aktuelles“ wird regelmäßig mit Inhalten gefüttert (ist aktuell).
  • Datenschutzerklärung und Impressum sind vorhanden (im unteren Bereich platziert).
  • Das Webdesign ist responsiv (gute Lesbarkeit der Inhalte unabhängig vom Endgerät des Homepage-Besuchers).
  • Das Corporate Design des Vereins (z.B. Vereinsfarben blau und gelb) wird berücksichtigt.     

2. TV Lemgo

  • Das Menü im Kopfbereich ist mit sieben Menüpunkten nicht überfrachtet.
  • Der Verein und seine Gesichter werden erlebbar  gemacht (z.B. durch Einbindung von Fotos im Kopfbereich, die Vereinsmitglieder bei der Sportausübung zeigen).
  • Das Corporate Design des Vereins (Vereinsfarben: rot-blau) wird berücksichtigt.    
  • Alleinstellungsmerkmale/Besonderheiten des Vereins werden deutlich (z.B. „mit 3.200 Mitgliedern Lippes größter Sportverein“ und die vereinseigene Sporthalle).
  • Der Qualitätsanspruch des Vereins ist erkennbar (z.B. ist der TV Lemgo im Besitz der Qualitätssiegel „Sport pro Gesundheit“, „Sport pro Reha“ und „Sport pro Fitness“).
  • Es sind Informationen zur Zielgruppe von Angeboten integriert (z.B. zur Altersklasse, an die sich ein Angebot richtet).
  • Online-Anmeldung für Kursangebote ist möglich.
  • Das Webdesign ist responsiv.

3. HTC Uhlenhorst Mülheim

  • Das Layout der Vereinshomepage passt sich an Smartphones und Tablets an (ist responsiv).
  • Alleinstellungsmerkmale des Vereins sind erkennbar (u.a. erfolgreichster Hockeyclub Deutschlands).
  • Es wird mit Social Media-Präsenzen des Vereins verlinkt (mit dem vereinseigenen YouTube-Kanal „Uhlen-TV“ durch Einbindung eines eigenen Menüpunkt im Kopfbereich prominent platziert).  
  • Bei der Auswahl der Fotos auf der Homepage wird auf Emotionalisierung gesetzt (ein Großteil der 1300 Vereinsmitglieder und deren Begeisterung für den Verein sind erkennbar).
  • Die Vereinsfarben (grün/weiß) bestimmen das Erscheinungsbild. 
  • Nur vier Menüpunkte im Kopfbereich.
  • Es werden Mehrwerte für Sponsoren generiert (z.B. gute Sichtbarkeit von Sponsorenlogos auf Fotos).
 
Vereinsfuehrung

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management

Weitere Informationen

Online-Diagnose-Tool für die individuelle Vereinsanalyse