Vorlesen
Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Das Inventar ist ein genaues und ausführliches Bestandsverzeichnis aller Vermögensgegenstände und Schulden eines gemeinnützigen Vereins. Vermögen oder Schulden, die nicht mengen- oder betragsmäßig gezählt werden können, sind durch Buchführungsbelege nachzuweisen.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Auch nicht buchführungspflichtige Vereine müssen für die Inventur Einrichtungsgegenstände und Vorräte aufzeichnen, um zu dokumentieren, wie die Vermögenslage des Vereins sich insgesamt darstellt.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Jeder Vermögensgegenstand nutzt sich ab, verschleißt oder ist irgendwann überholt, weil neuere und bessere Produkte den Markt erobern. Dieser Umstand bedeutet, dass alle betrieblichen Vermögensgegenstände im Verband/Verein über die Zeit an Wert verlieren.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Anschaffungs- oder Herstellungskosten für geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) können sofort als Betriebsausgaben abgezogen werden (GWG-Regelung)


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Die lineare Abschreibung ist die am häufigsten angewandte Abschreibungsmethode. Anschaffungs- oder Herstellungskosten und Erwerbsnebenkosten bilden die Bemessungsgrundlage. Steuerrechtlich ist diese Abschreibung bei allen beweglichen und unbeweglichen Anlagegütern erlaubt.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Vereine können alle Kosten für Computer, Laptops, Scanner, Drucker oder Software, die sie 2021 kaufen, in diesem Jahr komplett steuerlich abschreiben. Das Bundesfinanzministerium hat die Abschreibungsregeln vereinfacht.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Die chronologische Zusammenstellung des Anlagevermögens eines Vereins dient insbesondere der Nachweisführung von Vereinsvermögen, der Rechenschaftspflicht gegenüber seinen Mitgliedern und den Anforderungen an die tatsächliche Geschäftsführung.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

In einem Anlagenverzeichnis wird die Anschaffung, Wertentwicklung, Zugänge, Abschreibungen, Abschreibungsverlauf, Sonderabschreibungen, sowie Abgänge aufgezeichnet.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Das Anlagenverzeichnis gibt einen guten Überblick über das Anlagevermögen des Vereins und gehört zu den Nebenbüchern der Buchführung. Im Anlagenverzeichnis wird jedes einzelne angeschaffte Wirtschaftsgut aufgelistet und bis zum Ausscheiden (Verkauf oder Verschrottung) mengen- und betragsmäßig geführt.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Chronologische und lückenlose Aufzeichnungen der Geschäftsvorfälle im Grundbuch, umgangssprachlich auch Journal genannt, gewährleistet immer die Zurückverfolgung zum Beleg und bilden die Grundlage einer jeden Buchführung.


Autor*in: Hans-Joachim Baumgarten

Gemeinnützige Körperschaften sind zur Abgabe von Steuererklärungen verpflichtet. Die Voraussetzungen für die Steuerbefreiung und die Feststellung der satzungsmäßigen Voraussetzungen werden durch die Finanzbehörden geprüft. 

 


 
Vereinsfuehrung

Kontakt

Ansprechpartner zum jeweiligen Themengebiet unter:
BSB Nord Geschäftsstelle

Qualifizierung

Passende Seminare unter:
Führung & Management